Naschfaktor

Schokolade, Kuchen, Süßigkeiten, Snacks usw. - was darf ich, was ist der Naschfaktor?

Der Naschfaktor ;-) ist nach meiner Definition die Menge an Kalorien am Tag, die man sich ohne schlechtes Gewissen als Süßigkeit, Kuchen, Schokolade usw. mal gönnen darf - insbesondere, wenn man sich ansonsten gesund ernährt. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) bzw. die Weltgesundheitsorganisation (WHO) "duldet" 10% der täglichen Kalorien aus Naschereien bzw. Zucker. Empfehlen kann man das nicht direkt nennen. Allerdings ist gerade dunkle Schokolade sehr gesund (Zartbitter, Bitterschokolade). Aber leider hat sie auch einen ziemlichen Nährwert, sprich Kalorien. Mit rund 480 bis knapp 600 Kalorien je 100g muss man je nach Sorte/Hersteller rechnen. Auch Kuchen bzw. Gebäck aus Vollkorn dürfte etwas mehr Gnade finden. Deshalb zeigt der Naschfaktor im Kalorienrechner auch zusätzlich ein paar großzügigere Werte, die um 15 bzw. 20 % liegen.

P.S. Für Kinder und Jugendliche sollte maximal 10 % der Gesamt-Energiezufuhr in Form von Süßwaren und Snacks (einschließlich Haushaltszucker) erfolgen - bei ansonsten ausgewogener Ernährung. Das bedeutet etwa 210 kcal für 10-12 jährige Kinder, 180 Kalorien für 7-9 jährige und 150 Kalorien für 4-6 jährige laut Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund. Weniger ist besser.

Hier geht es zu Ihrem persönlichen Naschfaktor im Kalorienrechner.